WIA – WEGE IN ARBEIT

WIA bietet Teilnehmenden die Möglichkeit durch eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (AGH), ihre persönlichen Schlüsselqualifikationen auszubauen und so ihre Vermittlungschancen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Teilnehmen können Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II (ALG II). Pro Stunde wird eine Aufwandsentschädigung von 1,80 Euro gezahlt. Einsätze von 15 bis 30 Stunden pro Woche sind möglich. Während der AGH werden sie von den Mitarbeitenden des Caritasverbandes sozialpädagogisch begleitet und betreut. 

Zur Durchführung des Projekts kooperiert der Caritasverband Witten e. V. mit verschiedenen Wittener Einrichtungen,  die Arbeitsgelegenheiten in ihren Häusern anbieten. Dazu gehören Seniorenpflegeheime, Kindertagesstätten, Schulen, eine Kinder- und Jugendküche, ein Sozialkaufhaus, ein Kulturzentrum sowie der Fachdienst Integration- und Migration des Caritasverbands selbst. Die Teilnehmenden können im Rahmen der AGH bspw. in der Betreuung von Senior*innen oder Kindern, der Hauswirtschaft, der Haustechnik, der Verwaltung etc. tätig werden.

Durch den Einsatz der WIA-Teilnehmenden wird zugleich die Betreuungsqualität von älteren Menschen sowie von Kindern im Vor- und Grundschulalter in Witten durch zusätzliche, gemeinnützige und wettbewerbsneutrale Angebote verbessert.

Sie haben Interesse an der Teilnahme bei WIA – dann nehmen Sie gern unverbindlich Kontakt mit uns oder ihrem/ihrer Jobcoach*in beim Jobcenter EN auf. Wir freuen uns auf Ihren Kontaktaufnahme!

 

Gefördert durch das

Logo Jobcenter EN