BERATUNG UND BETREUUNG VON BEWOHNERN/-INNEN STÄDTISCHER NOTUNTERKÜNFTE

Der Fachbereich verfolgt das Ziel, obdachlose Menschen durch intensive Hilfen soweit zu stabilisieren, dass ihnen eine eigenständige Lebensführung möglich wird. Bei Flüchtlingen gilt es, die temporäre Integration mittels Anpassungsprozessen zu fördern.

Wir bieten:

  • Hilfen für ein geregeltes Zusammenleben in den städt. Unterkünften
  • Klärung und Schlichtung bei Streitangelegenheiten
  • Zusammenarbeit mit Ärzten/-innen, Kindergärten, Schulen, Behörden etc.
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Hilfen bei anfallendem Schriftverkehr, Formularhilfen
  • Planung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen